Nach einer erneuten Auswärtsniederlage fragt sich der ein oder andere Fan von Borussia Mönchengladbach sicherlich woran der große Unterschied zwischen Heim- und Auswärtsspielen liegt.

Der letzte Auswärtsdreier liegt mehr als ein halbes Jahr zurück. In der Rückrunde gab es für die Borussen lediglich einen einzigen Auswärtspunkt.

Im Borussia-Park hingegen sieht das völlig anders aus. Am 18. Spieltag siegte die Borussia zuletzt nicht.

Häufig gibt es auch in fremden Stadien starke Auftritte, die letztendlich nicht mit einem Sieg gekrönt werden können. Auch hohe Niederlagen gibt es bei Auswärtsspielen nie. Meist fehlt den Fohlen nur ein Tor zu einem Punktgewinn.

Formationen sind bei beiden Spielen gleich, auch die Stärke der gegnerischen Mannschaften kann nicht als Grund für diese Umstände gegeben werden.

Möglich wäre die Einstellung der Spieler die bei Auswärtsspielen eine andere ist, als die bei Heimspielen. Woran es jedoch genau liegt wird voraussichtlich niemand sagen können. Zu hoffen bleibt aber, dass sich dies in den letzten Saisonspielen, zumindest Auswärts, ändert!