Auf ein Neues heißt es am Freitagabend, wenn die Fohlen auf die Mannschaft von Hannover 96 treffen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Das fragt sich so mancher Fan, denn wenn nicht gegen den Tabellenletzten, wo will man dann sonst Auswärts ein Erfolgserlebnis einfahren? Ein Sieg wäre in der momentanen Situation mehr als wichtig. Zum einen um den Anschluss an die Europapokal-Plätze nicht zu verlieren und zum anderen, um die desaströse Serie an Misserfolgen auf gegnerischen Boden zu stoppen. Es ist nun bald ein halbes Jahr her, dass die Borussia den letzten 3er in der Ferne klar machen konnte.

Ein Hoffnungsschimmer, der uns Fans zuversichtlich stimmt, ist die Rückkehr unseres Top-Scorers Raffael. Er wird aller Voraussicht nach wieder im Kader stehen um der Mannschaft helfen zu können. Ob es hier schon für einen Startelf-Einsatz reicht bleibt abzuwarten.

Die Hannoveraner blicken bisher auf eine katastrophale Saison zurück. Bei ganzen 10 Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz, ist die Situation so gut wie aussichtslos. Auf der einen Seite könnte man sagen, dass den Niedersachsen aufgrund der Tabellensituation wohl die nötige Motivation fehlen wird, um nochmal etwas zählbares mitzunehmen. Auf der anderen Seite jedoch, präsentierten sie sich bereits am Wochenende in Berlin in einer verbesserten Form und werden sich sicher nicht vor heimischen Publikum abschiessen lassen wollen. Ein weiterer Punkt der dafür spricht eine andere Mannschaft als unter Thomas Schaaf vorzufinden, ist der neue Interimstrainer Daniel Stendel. Neuer Trainer, neues Glück, schon so oft konnten wir dieses Phänomen beobachten und wissen, wie sich eine Mannschaft in den ersten Spielen unter neuer Leitung verändern kann.

Was auch immer uns am Freitag in Hannover erwartet. Es ist nun Zeit abzuliefern! Der Knoten muss endlich platzen und eine Serie für den Endspurt der Saison gestartet werden. Sollte das Spiel verloren gehen, können wir uns die Champions League Träume definitiv abschmieren. Ein 3er ist diesmal Pflicht, denn die ganz heisse Phase der Saison hat nun begonnen. Hertha, Wolfsburg und auch Schalke, die direkten Konkurrenten um die internationalen Plätze, haben allesamt Auswärtsspiele. Sollten wir nun endlich wieder auswärts gewinnen und die anderen schwächeln, könnten wir doch noch wieder etwas ganz großes erreichen.

Sollte es am Ende der Saison „nur“ für die Europa League reichen, sollte jedoch niemand traurig sein. Nach dem 18. Tabellenplatz am Anfang der Saison und den Verletzungssorgen ist es immer noch ein kleines Wunder, dass wir heute hier stehen und noch die Möglichkeit haben, in der nächsten Saison erneut durch Europa zu reisen.

Fohlennews-Tipp: 0:3