Im letzten Winter kam Jonas Hofmann für rund 8 Millionen Euro aus Dortmund zum VFL. Zum Anfang seiner Zeit erhoffte man sich viel vom damals 23-Jährigen.
Nachdem er im Sommer 2015 von seiner Leihe in Mainz zurück zum BVB kam, spielte er kaum, saß – ähnlich wie aktuell beim VFL – fast immer nur auf der Bank.

Nach einigen Partien in denen er eingewechselt wurde sah die Euphorie schon anders aus. Die „Fehleinkauf“-Rufe wurden immer lauter und sind bis heute nicht verstummt.

Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison stand Hofmann gegen Darmstadt in der Startelf. Diesmal jedoch nicht auf den gewohnten Flügeln, sondern auf der 6. Dort wollte Trainer Andre Schubert ihn dann auch in der kommenden Saison einsetzen, bisher ohne Erfolg.

Oft gab es Gerüchte, die besagten, dass der mittlerweile 24-Jährige den Verein verlassen möchte bzw soll.
In der Bild äußerte er sich nun klar: Auch wenn er bis zum Winter kein Spiel machen sollte will er in Gladbach bleiben und beweisen was in ihm steckt!