Mit einem 2:0 Sieg gegen den FC Ingolstadt konnte die Borussia ihre Generalprobe vor dem Champions League Auftritt gegen den FC Barcelona erfolgreich meistern.

Im Vergleich zum Spiel in Leipzig wechselte Schubert auf 4 Positionen. U.a. durfte Mo Dahoud sich beweisen.

Nach gerade ein mal 47 Sekunden gab es jedoch die erste Chancen für den FCI. Morales, aus der letzten Saison durch einen „lebensbedrohlichen“ Zweikampf mit Dominguez bekannt, traf den Ball frei vorm Tor nicht richtig.
Im Weiteren Verlauf der ersten Hälfte tat sich kaum mehr etwas, bis die Borussia in der 42. Minute über Dahoud und Stindl schnell umschaltete. Die Flanke von Wendt kam in den Rückraum, von wo Lars Stindl, der den Angriff selber einleitete mit links vollendete.

Nach dem Seitenwechsel passierte lange nichts, ehe Lars Stindl in der 61. Minute den Ball an der Eckfahne bekam, und versuchte das Leder im vom Torwart verlassenen Gehäuse unterzubringen. Dieser Ball traf den Pfosten.
In der 70. Minute scheiterte Julian Korb am Pfosten.

Nach schönem Zuspiel von Mo Dahoud vollstreckte Oscar Wendt schließlich zum 2:0 für die Borussia. Mit diesem Ergebnis endete das Spiel dann auch.
Insgesamt ein verdienter Sieg der Borussia gegen starke Ingolstädter die dem VFL das Spiel schwer machten!

Für die Borussia geht es am Mittwoch um 20.45 Uhr gegen den FC Barcelona! Dort kehrt auch Raffael zurück in den Kader.