In einem Kicker Interview verriet Max Eberl vor kurzem, dass sich Borussia Mönchengladbach mit dem 17-Jährigen Top-Talent Martin Ödegaard befasst hatte.

Der Norweger wechselte im Januar 2015 für rund 2,8 Mio Euro in Spaniens Hauptstadt, war dort bisher jedoch erst einmal im Profikader. Borussia Mönchengladbach, wollte den Mittelfeldspieler im Sommer verpflichten. In Gladbach hätte er deutlich bessere Chancen gehabt, wäre in der Bundesliga Stammspieler und hätte auch in der Champions League Einsätze bekommen. All dies, kann er aktuell in Madrid nicht vorweisen.

Ob ein Wechsel in naher Zukunft doch realisiert werden kann, bleibt abzuwarten. Gladbach hat in letzter Zeit oft bewiesen, dass sie ein optimaler Anlaufpunkt für Spieler mit großen Potenzial sind und es oft schaffen, diese reif für weitere Herausforderungen zu machen.