Nachdem der FC Chelsea mit dem aktuellen Nationaltrainer Italiens, Antonio Conte einen neuen Trainer für die kommende Saison gefunden hat, wird ein Verbleib von Andreas Christensen, der aktuell aus Chelsea ausgeliehen ist immer wahrscheinlicher.

Conte möchte mit Leonardo Bonucci einen alten Weggefährten aus der Nationalmannschaft für die Innenverteidigung verpflichten. Auch möchte er John Terry, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft überreden für mindestens 2 Jahre zu bleiben. Damit wäre Andreas Christensen nicht erste Wahl und würde somit nur selten Spielen.

Zuletzt sprach er sich gegen ein Zurückkehren zum Saisonende aus, da er aktuell zu selten für Chelsea spielen sollte. Mit Bonucci und wahrscheinlich sogar Terry hätte der Däne es noch schwerer sich durchzusetzen. In Gladbach könnte er sowohl in der Bundesliga als auch in einem internationalen Wettbewerb spielen, was ihm weitere Möglichkeiten für die Zukunft geben würde.