Schon letzte Saison musste City zwei Spiele gegen Borussia bestreiten, auch in dieser CL-Gruppenphase müssen sich die Engländer den Fohlen stellen, wahrscheinlich nicht zum Gefallen von Ex-Bayern-Trainer Guardiola, dessen Quote gegen den VFL nicht gerade glanzvoll ist.

Im Folgenden werde ich auf alles wissenswerte über Manchester City eingehen, vom Stadion bis hin zur Taktik, von dem Team bis zu den Fans – alles über Manchester City!

STADION, STADT UND FANS
Manchester liegt im Nordwesten Englands in der Region „Greater Manchester“ und bietet einige kleinere Sehenswürdigkeiten. Die meisten Besucher der Stadt sind jedoch Fans, die entweder zu den Rivalen ManUnited, die sich in der kommenden Saison in der EuroLeague beweisen möchten, halten oder zum Gegner von Borussia: Manchester City. Die Citizens tragen ihre Heimspiele im Etihad Stadium aus, welches das zweitgrößte Stadion der Premiere League ist. Es fasst 60 Tausend Plätze, für Gehbehinderte sind 226 Plätze reserviert. Gespielt wird auf Naturrasen, in welchen kleine Teile Kunstrasen eingeflochten sind. Wie bei den meisten englischen Vereinen ist die Fansituation jedoch eine ganz andere als die in der Bundesliga, geschweige denn die der Fohlenelf. Dies wurde im Spiel City gegen BMG im vergangenen Winter deutlich, wo man lediglich die „VFL“-Rufe der mitgereisten Borussia-Fans hörte, wobei die Fans der Citizens komplett verstummten.

DER KADER
Da sowohl Guardiola als auch City sich schon des Öfteren schwer getan haben gegen die Fohlenelf, werden sie die Borussen wohl kaum unterschätzen. Demzufolge kann man davon ausgehen, in beiden Spielen gegen die erste Elf antreten zu müssen. Das Tor der Citizens wird wahrscheinlich Neuzugang Claudio Bravo hüten. Der Chilene ist die klare Nummer eins und soll Joe Hart, der den Verein bald verlassen wird, ersetzen.
In der Abwehr ist mit einer klassischen Viererkette mit den beiden Innenverteidigern Otamendi und Stones zu rechnen. Auf den Außenverteidigerpositionen werden Kolarov und Zabaleta voraussichtlich die Nase vorn haben. Vor ihnen, im zentralen Mittelfeld, werden Fernando, Yaya Touré und Fernandinho agieren. Im Sturm ist City-Star Agüero gesetzt, auf den Außenbahnen kämpfen Navas, Sterling, de Bruyne, Silva, Nasri und der derzeit verletzte Leroy Sané um Stammplätze. Die Citizens werden, wie unter Guardiola gewöhnlich, Ballbesitzfußball spielen und versuchen, das Spiel selbst in die Hand zu nehmen.

TAKTIK, STÄRKEN UND SCHWÄCHEN
Dass die Citizens einen sehr stark aufgestellten Kader haben, liegt auf der Hand. Trotzdem hat man auch in den beiden Spielen gegen die Fohlenelf gezeigt, dass diese nicht chancenlos ist. Durch die sehr offensiven Außenverteidigern lastet zwar viel Druck auf den Außenbahnen der Borussia, jedoch können sich somit auch Konterchancen gegen die hochstehenden Engländer ergeben. Da die Citizens mit einem 4-3-3 spielen werden, wird sich die Offensive wahrscheinlich (abgesehen von den Außenverteidigern) ins Zentrum verlagern.

DIE TAKTIK DER BORUSSIA
Die Borussia wird voraussichtlich, um den Druck im Zentrum stand halten zu können, in einem 3-5-2 agieren, bei dem sie im zentralen Mittelfeld mit Mittelfeld-Chef Kramer, Defensivspezialist Strobl und Offensivakteur Dahoud aufgestellt sein werden. In der Dreierkette ist Christensen gesetzt, sein Kumpel Vestergaard sollte in diesem Spiel eher keine großen Chancen auf einen Startelf-Einsatz haben, da die Gegner selten über Flanken kommen, sondern Kurzpassspiel spielen werden und über Dribblings kommen werden. Neben Christensen sollten der zweikampfstarke Jantschke und der schnelle Elvedi gute Aussichten auf einen Einsatz von Beginn an haben. Im Sturm sollten Raffael und Stindl gesetzt sein. Auf den Flügeln spielen wahrscheinlich Johnson und Wendt, die defensiv viel ackern müssen, um die beiden offensiven Außenverteidiger der Gegner nicht durchkommen zu lassen.

Termine: 13.9. In Manchester und 23.11. In Mönchengladbach