Die Borussia plant voraussichtlich weiterhin mit Alvaro Dominguez. Der Spanier, der ab dieser Saison die 18 tragen wird, wird seinen 2017 auslaufenden Vertrag bis 2020 verlängern. Eine Ausstiegsklausel soll es bei 20 Millionen Euro geben, das Gehalt wird erhöht. An dem Innenverteidiger waren schon im vergangenen Sommer Vereine wie Neapel oder Liverpool interessiert. Somit hat Eberl einen nächsten TransferCoup schon fast wieder in der Tasche.

Zudem wird wahrscheinlich auch mit Youngster Marvin Schulz geplant, da Borussia voraussichtlich maximal noch einen Spieler kaufen wird, ist die Sechs nicht besonders breit besetzt. Neben den gelernten Sechsern können noch Christensen, Strobl, Jantschke und Elvedi auf dieser Position spielen, alle fühlen sich jedoch eine Reihe weiter hinten wohler. Somit ergibt sich eine Chance für Schulz, sich an die erste Mannschaft ranzukämpfen. Auch andere Talente wie Nils Rütten, Djibril Sow und Tsiy William Ndenge sollen herangeführt werden.