Vorberichte

Die Schanzer zu Gast im Park

Am morgigen Samstag steht einer englischen Woche zufolge das dritte Spiel in 7 Tagen auf dem Programm. Die Schanzer aus Ingolstadt sind zu Gast im Borussia-Park und werden versuchen, die ersten 3 Punkte der Saison einzufahren.

Der Saisonstart unter Markus Kauczinski verlief unerwartet schlecht, nur einen Punkt (1:1 gegen HSV) können er und sein Team nach 4 Spielen  aufweisen. Jedoch standen den Ingolstädtern auch immer wieder starke Gegner gegenüber – Rekordmeister Bayern München, Aktuell-Erfolgsteam Hertha BSC und die Überraschungs-Elf Frankfurt – Das Auftaktprogramm der Schanzer hätte leichter sein können. Und jetzt, jetzt lautet der nächste Gegner bekanntlich Borussia Mönchengladbach, die 7 Punkte aus 4 Spielen holen konnten und die heimstark sind, wie nie zuvor. Mit Selbstvertrauen gepolstert nach dem späten Ausgleichstreffer in Leipzig und dem 4:1 gegen Bremen werden die Fohlen die Schanzer erwarten.

In der Aufstellung der Gegner dürfte man auch auf zwei Ex-Borussen treffen – Matthew Leckie und Tobias Levels: Nyland – Levels, Tusserand, Matip, Suttner – Roger, Groß – Hinterseer, Hartmann, Leckie – Lezcano.

Die Ingolstädter werden vermutlich versuchen, sich auf die Defensivarbeit zu konzentrieren um somit Borussias starke Offensive nicht zum Zug kommen zu lassen. Bei Borussia kann man von einer offensiven Aufstellung ausgehen, bei der in einer wandelnden Vierer-/Dreierkette gespielt wird. Im Tor ist Yann Sommer gesetzt, vor ihm agieren von rechts nach links Elvedi, Christensen, Vestergaard, Jantschke, wobei Jantschke in der Offensivbewegung auf die Sechs rutschen könnte, wo er auch gegen Leipzig am Ende spielte. Vor der Abwehr spielt neben der Leitzentrale Kramer auch Dahoud, der die Offensive der Borussia in Szene setzen soll. Auf den Flügeln ist die Auswahl aufgrund der Verletzungen momentan nicht besonders groß, Johnson und Hazard sollten sehr wahrscheinlich die besten Chancen auf einen Startelf-Einsatz haben. Im Sturm bleiben noch Stindl und Hahn. Raffael wird wahrscheinlich frühestens zum Spiel gegen Barça wieder fit sein. Auf der Bank sollten diesmal (im Vergleich zum Spiel gegen RBL) mehr offensive Kräfte sitzen. So könnte evtl. auch Simakala eine Chance auf einen Platz im Kader bekommen.

Prognose: Die Ingolstädter werden vermutlich mauern und versuchen, die Fohlenelf durch hartnäckiges Verteidigen zum Verzweifeln zu bringen. Trotzdem sollte die Borussia klar die Nase vorne haben und einen Sieg einfahren. Wichtig sollte dabei sein, in einem umkämpften Spiel die Zweikämpfe zu suchen und zu führen.

FN-TIPP: 3:0

Teilt uns gerne in der Kommentarfunktion mit, was euer Tipp ist und warum.

  1. Peter

    Ich tippe auf ein knappes 2:1. Gegen Ingolstadt haben wir uns bisher immer schwer getan.

Kommentar verfassen

Theme von Anders Norén