Fohlennews hat sich mit den Gründern von „Bellator“,  den Supportern von Borussias U23 unterhalten.

Die Jungs von Bellator gründeten ihre Gruppe im Dezember letzten Jahres, nach längerer Planung bei einem Auswärtsspiel in Erndtebrück. Seitdem sind sie bei den meisten Heim und Auswärtsspielen vertreten! Grund für ihre Gründung? Die Liebe zur Borussia und einige Highlights in der Regionalliga West! „Die „Liebe zur Borussia“ kann in der Regionalliga einfacher ausgelebt werden als z.B. in der Bundesliga. Es ist einfacher Banner zu designen und teilweise durch die kleineren Stadien auch ansprechender!“
Ein weiterer Grund war auch das Ground Hopping ( in der Fußballszene der Versuch möglichst viele Stadien zu besuchen), welches durch 4 Aufsteiger pro Saison erleichtert wird. Hier besucht man teilweise äußerst Traditionsreiche Stadien, die man normalerweise nie besuchen würde.

Der Kontakt zu Spielern ist bei der U23 natürlich auch anders als in der Bundesliga. Handschläge nach dem Spiel von den Spielern kommen des Öfteren vor!
Die Frage „seid ihr nächste Woche wieder dabei?“ wurde schon einige Male gestellt, die Spieler wissen zu schätzen, was diese Gruppe leistet.
Grund dafür ist mit Sicherheit auch die familiärere Stimmung, die im Stadion herrscht. Hier merkt man den Unterschied zwischen der Bundesliga mit 50.000 Fans und der Regionalliga mit 500 Fans klar.

Einen bestimmten „schönsten“ Moment seit der Gründung gibt es nicht, jedoch sollen die Auswärtsfahrten große Highlights darstellen.
Trotzdem wurde das Auswärtsspiel bei Wegberg-Beeck besonders hervorgehoben. Beim 2:6 Auswärtssieg im Februar übertraf die Stimmung die bisherigen um weites.

Der Status der U23 und der eigenen Jugend wurde von Bellator im Verein als extrem wichtig angesehen. Beispiele wie Mahmoud Dahoud, Marc Andre ter Stegen und Marco Reus konnten dies klar belegen. Trotzdem muss festgestellt werden, dass die meisten Spieler nach ein paar Jahren in der U23 den Verein verlassen und in der 2. oder 3. Liga weiter spielen.

Unter anderem weil die Gruppe im Dezember erst ihr einjähriges Jubiläum feiert, benötigen sie aktuell noch Unterstützung!
Mitglied werden kann jeder Borusse, der am besten auch ab und zu mal bei einem Spiel dabei sein kann. Um Mitglied zu werden reicht es Bellator über Facebook/Instagram oder direkt bei einem Spiel der U23 zu kontaktieren!

Wie wir aus dem Interview mitnehmen konnten ist eine Steigerung von Spiel zu Spiel zu erkennen.

Wenn man denkt „Oh Krass!“ ist es beim nächsten Spiel noch krasser!

Die Hoffnung der Jungs für diese Saison? Aufstieg. Bereits vor ein paar Jahren war man mal kurz davor. Jetzt hat die Mannschaft ihre erste Support-Gruppe, die bestimmt beflügelt. Da sollte der Aufstieg in die 3. Liga doch drin sein!