Das Warten hat ein Ende! Die meist für wahre Borussen zähe Länderspielpause ist vorbei. Am kommenden Sonntag treffen die Fohlen auf die „alte Dame“ aus Berlin, wo es eine Entscheidung geben wird, ob die Möglichkeit auf die direkte Teilnahme an der Champions League weiterhin bestehen bleibt.

Die Hertha ist uns nun schon 6 Punkte im Voraus, allein diese Tatsache zeigt die Brisanz dieses Spiels. Ein Dreier gegen die Berliner wäre elementar wichtig um den Anschluss an die Spitzenteams der Bundesliga zu halten. Eine erneute Teilnahme am internationalen Wettbewerb, der Herzenswunsch eines jeden Gladbachers. Noch einmal brisante Heimspiele gegen Turin oder Sevilla erleben, oder zu einem Auswärtsspiel nach England mit über 7000 Gladbachern reisen, das wäre doch was!

Ein Fragezeichen steht weiterhin hinter den beiden aus dem Schalke-Spiel angeschlagenen Spielern Raffael und Johnson. Ein Verlust der beiden Stammspieler würde die Mannschaft enorm schwächen und wir können wohl alle nur gemeinsam Daumen drücken, dass die zwei rechtzeitig fit werden. Im Gegenzug dazu, kann unser Trainer André Schubert jedoch aller Voraussicht nach auf den wiedergenesenen Oscar Wendt zurückgreifen. Viele Fans sehnten seine Rückkehr herbei, da sein Ersatz Martin Hinteregger oftmals unglücklich agierte und gerade in der Offensive, nicht annähernd die Präsenz des Schwedens zeigen konnte. Auch Martin Stranzl und Tony Jantschke trainieren wieder mit der Mannschaft, standen im Testspiel gegen die Bielefelder auf dem Platz und werden deshalb vermutlich auch im Kader stehen.

Wenn die Fohlenelf es schaffen sollte, die Leistung vom Hinspiel (welches zu den wenigen überzeugenden Auswärtsspielen zählte) zu wiederholen und auch die Heimstärke auf den Platz zu bekommen, stehen die Chancen auf einen Sieg mehr als gut. Viele Experten prognostizierten einen Einbruch der Berliner nach der Hinrunde, dieser trat bisher jedoch nicht ein und wir finden deshalb einen sehr ernst zu nehmenden Gegner vor. Die Mannschaft braucht am Sonntag wieder unsere volle Unterstützung, also in der Kurve und auf den Rängen, peitscht die Fohlen nach vorne!

Fohlennews Tipp: 3:1